Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Aktionstag „Handwerk all-in“

 

 

 

Aktionstag „Handwerk all-in“ mit großer Resonanz

 

Alle zeigen ihr Können

 

Mit dem ersten Aktionstag „Handwerk all-in“ hat die Handwerkskammer Südthüringen im BTZ Rohr-Kloster am 1. April von 10 bis 15 Uhr voll in´s Schwarze getroffen, denn an diesem Tag gab es Handwerk zum Anfassen und Ausprobieren. 920 Gäste kamen bei frühlingshaften Temperaturen, die um die 20 Grad lagen, nach Rohr. Besonders Mädchen und Jungen der Klassenstufen 8 bis 11, deren Eltern und die Mitgliedsunternehmen fanden im BTZ Rohr-Kloster offene Türen, denn alle Werkstätten gaben Einblicke in die handwerkliche Ausbildung.

 

40 Handwerksunternehmen aus dem Kammerbezirk Südthüringen präsentierten sich und boten ihre Ausbildungs- und Praktikumsstellen an. Die Ausbilder in den Bereichen Farbe, Holz- und Bauhandwerken, im Kfz-Handwerk, im Elektro- und Metallhandwerk sowie im Friseur- und in den Nahrungsmittelhandwerken standen Rede und Antwort. 400 freie Ausbildungsplätze wurden angeboten. In den Ausbildungshallen konnte jeder, der es wollte, selbst Hand angelegen und es gab originelle Aktionen, wie traditionelles Stammbehauen, im Friseurbereich eine Modenschau der aktuellen Trends, Vorführungen an der Gasbrand- und Explosionsanlage, zukünftige Meister im Fleischerhandwerk präsentierten ihr „Meisterstück“, im Praxiszentrum expo- energetische Bausanierung konnten sich Interessierte zur erneuerbaren Energie und ökologischem Bauen informieren und zum Abschluss fand in der Klosterkirche die Siegerehrung vom Bezirkswettbewerb „Jugend schweißt“ statt.

 

Außerdem konnten die Schüler jungen Glasbläsern, Büchsenmachern, Holzbildhauern, Zahntechnikern, Augenoptikern und Orthopädiehandwerkern hautnah über die Schulter sehen und sich Einblicke über diese Berufe verschaffen.

 

Für Gesellen und Handwerker, die ganz fest ihre Karriere im Auge haben, stand das Bildungsteam Rede und Antwort, denn eine Vielzahl von Meister- und Weiterbildungslehrgängen wurde als Teilzeit oder Vollzeitkurse gebucht werden und  zu Fördermöglichkeiten beraten.

 

Der Tag in Bildern.